Die besten Hotels in Amsterdam im Stil der Geheimagenten

Es gibt keinen aufregenderen Ort in einer Stadt, einem Ferienort oder einem Reiseziel als ein prickelndes Hotel. Deshalb sind hier die Top 10 der Lieblingshotels der persönlichen High Class Escorts in Amsterdam.

Zunächst ein wenig Hotelgeschichte. Die eng mit der Geschichte der Zivilisationen verbunden ist. Oder besser gesagt, diese Geschichte ist Teil dieser Geschichte. Einrichtungen, die Gäste beherbergen, gibt es schon seit frühbiblischen Zeiten. Die Griechen entwickelten Thermalbäder in Dörfern, die der Erholung und Entspannung dienten. Später bauten die Römer Villen, um vornehme Reisende zu beherbergen. Die Römer waren die ersten, die Thermalbäder in England, der Schweiz und im Nahen Osten entwickelten.

Noch später, so genannte CaravanseraisRastplätze für Karawanen entlang der Routen des Nahen Ostens. Im Mittelalter waren Klöster und Abteien die ersten Einrichtungen, die Reisenden regelmäßig Unterkunft boten. Religiöse Orden errichteten Gasthäuser, Hospize und Krankenhäuser, um die Menschen auf der Reise zu versorgen.

Pilger und Kreuzfahrer

Die ersten Gasthäuser boten noch keine Mahlzeiten an. Stellen für die Inszenierung wurden für Regierungstransporte und als Rastplätze eingerichtet. Sie boten Schutz und ermöglichten den Pferden einen leichteren Wechsel. Zahlreiche Unterstände wurden für Pilger und Kreuzfahrer auf dem Weg ins Heilige Land errichtet.

Das Reisen wurde dann immer gefährlicher. Zur gleichen Zeit entstanden in fast ganz Europa Gasthäuser. Einige von ihnen sind bis heute berühmt, wie zum Beispiel die Auberge des Trois Rois in Basel, die auf das Mittelalter zurückgeht. 

Das älteste Hotel der Welt

Das älteste Hotel der Welt steht übrigens in Yamanashi, Japan. Das Nishiyama Onsen Keiunkan Hotel wurde im Jahr 705 eröffnet und befindet sich noch immer im Besitz der Nachkommen der Dynastie, die es vor rund 1.300 Jahren gegründet hat.

Wir werden bald auf die Geschichte der Hotels zurückkommen. Wenn wir die Top Ten der Secret Agents einer anderen Stadt enthüllen. Aber jetzt erst einmal der lang erwartete Moment, in dem wir unsere 10 besten Hotels in Amsterdam bekannt geben. Wie Sie verstehen werden, achtet Secret Agents auf die Dinge weniger mit Reisenden, sondern mehr mit, unter anderem. SexualitätDiskretion, Qualität der Speisen und Getränke, Komfort der Betten und (Schall-)Isolierung der Zimmer.

Die besten 10

Hotel Sofitel The Grand in Amsterdam mit seinen außergewöhnlichen Canal House Suites

10: Sofitel The Grand

Das Grand ist genau das, was sein Name vermuten lässt: grandios und imposant, zentral im Rotlichtviertel gelegen, aber ohne davon "belästigt" zu werden. Das stattliche Hotel, das seit Jahren zu Amsterdams ultimativem Schick gehört, verfügt über wunderbar geräumige Zimmer. Darüber hinaus ist das The Grand bekannt für sein äußerst datenschutzbewusstes Personal, das ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit und Diskretion seiner Gäste legt. Anspruchsvolle Gäste werden in der universellen Einrichtung des "Palastes" immer etwas finden, das ihnen gefällt. Für diejenigen, die etwas ganz Besonderes suchen: das wunderschöne Canal House Suitesin denen Sie ein echtes Stück unverfälschter Amsterdamer Geschichte betreten, stehen unter der Leitung und Regie des Hotels. Die Suiten befinden sich in den ehemaligen Häusern berühmter niederländischer Admirale aus dem 17. Jahrhundert. Jahrhundert. Sie sind sowohl modern als auch klassisch eingerichtet. Eine perfekte Kombination für ein wunderbares Beisammensein

Das Intercontinental Amstel erreichen Sie ebenso einfach vom Wasser aus

9: Intercontinental Amstel

Fragt man einen Weltstar, in welchem Amsterdamer Hotel er oder sie gerne übernachten würde, so wird zehn zu eins das Amstel Hotel genannt. Von allen Hotels in der Hauptstadt hat dieser 1863 eröffnete Klassiker die größte Anziehungskraft. Neben der Grandezza und der Klasse des Amstel beherbergt die Unterkunft auch eines der besten Restaurants der Niederlande. La Rive könnte man als Theater des raffinierten Geschmacks bezeichnen, wo der perfekte Service (freundlich, aber nie jovial) nur noch von dem übertroffen wird, was das Küchenteam auf die Teller zaubert. Die Lage und die fotogene Unterkunft sowie der Blick auf die Amstel machen dieses Hotel vor allem im Frühjahr und Sommer zu einem Muss für einen Rendezvous mit einem glücklichen Ende.

                      Die Räume der die Okura sind extrem gut isoliert  

8: Okura

Die Zimmer und Suiten des ersten europäischen Hotels der Okura-Kette sind so, wie man es von einem Fünf-Sterne-Hotel mit japanischem Flair erwarten würde: schlicht, sauber und luxuriös. Aber was das Hotel wirklich auszeichnet, ist die Auswahl und Qualität der 3 spektakulären Restaurants und des Sky Lounge, das einen wahnsinnigen Blick auf Amsterdam bietet. Außerdem ist das Okura dank seiner Lage und der eigenen Parkgarage eine logistische Erleichterung für alle, die mit privaten Verkehrsmitteln anreisen. Und nicht zuletzt hat das Okura aufgrund der Größe des Hotels eine etwas weniger persönliche Note, was für diejenigen angenehm sein kann, die ihren High-Class-Begleiter lieber diskret genießen möchten. Um das diskrete Vergnügen zu vervollständigen, sind die Zimmer sehr gut isoliert.

                            Alle Badeprodukte im Hotel 717 sind von Chopard  

7: 717

Seven One Seven bringt Sie so nah wie möglich an die Erfahrung heran, wie es ist, in einem stattlichen Amsterdamer Grachtenhaus zu wohnen. Der hintere Teil des Gebäudes stammt aus dem 17. Jahrhundert, die elegante Grachtenfassade wurde 1810 hinzugefügt. Wenn man hier in einer der neun reich dekorierten Suiten wohnt, kommt man sich vor wie in der Villa eines exzentrischen Junggesellen von einem Onkel, voll von Antiquitäten und Kuriositäten aus der ganzen Welt. Es ist alles sehr pompös und ein bisschen übertrieben, aber schön übertrieben, mit einem gemütlichen Touch. Es gibt keine Bar, keine Rezeption und keine anderen bekannten Hotelbetriebe. Man bestellt einfach einen High Tea in der Lounge oder ein Glas Cognac in der Bibliothek. Das Personal ist zurückhaltend und diskret, was zu der persönlichen, familiären Atmosphäre dieses Ortes beiträgt. All dies verleiht dem Hotel die Atmosphäre eines privaten Rückzugsortes, und das kann den Reiz nur noch erhöhen. Obwohl es kein Spa gibt, kann ein Massageservice auf dem Zimmer arrangiert werden. Dabei handelt es sich aber um eine Massage, die nichts mit Erotik zu tun hat. Vielleicht ist es deshalb besser, sich gegenseitig zu massieren. Nettes Detail: Alle Badeprodukte stammen aus dem Edelhaus Chopard.

 

                 Die Luxussuiten haben eine moderne und doch warme Atmosphäre  

6: Luxussuiten

Diese geräumigen Suiten auf der Oudeschans sind ideal für den Kunden, der etwas verdeckter wohnen möchte und daher nicht von sonst wohlmeinendem, aufdringlichem Personal belästigt werden möchte. Hier erkennt man sehr schnell, wann man seine Gesellschaft lieber ungestört genießen möchte, ohne dass einem zu sehr geholfen (sprich: gestört) wird. Die Suiten, die zwischen 50 und 90 Quadratmetern groß sind, sind modern und doch warm und geschmackvoll eingerichtet. Nicht unwichtig: die Betten sind zum Spielen gemacht. Das Frühstück ist außergewöhnlich gut, einschließlich der Eggs Benedict, die laut der englischen Dailey Mail die besten sind, die der männliche Gourmet dieser Zeitung je gegessen hat. Vielleicht wird es Zeit, dass dieser Feinschmecker unsere High Class Escorts kennenlernt. Dann wird es auch ihm an Superlativen mangeln. Übrigens: Die Lage der Luxury Suites ist ideal, ganz in der Nähe des Shopping-Paradieses the 9 streets, wo Sie und Ihr Escort immer etwas Schönes finden, vor allem in Sachen Lingerie.  

 

            In Wirklichkeit ist das Park Mansion noch schöner und farbenfroher als auf den Fotos

5: Park Mansion Center

Den Bewertungen im Internet zufolge gehört das Park Mansion zu den von den Gästen am besten bewerteten Hotels in Amsterdam, was nicht verwunderlich ist, denn hier fühlt man sich wie in einer Zeitmaschine in längst vergangene Zeiten zurückversetzt. In der Nähe des idyllischen Vondelparks gelegen, wurde an jedes Detail in diesem einzigartigen Spaßhotel gedacht. Hotelfotos auf Websites sind oft wenig schmeichelhaft, aber hier ist das Gegenteil der Fall. In Wirklichkeit ist das Park Mansion noch schöner und farbenfroher als auf den Webseiten. Die Wohnungen sind geräumig und hell, mit einem Schlafzimmer, das zum Verlieben ist, und einer gut ausgestatteten Küche. Jeder Aspekt der Einrichtung wurde sorgfältig ausgewählt: Beleuchtung, weiche Möbel, Blumen, Kerzen, Kronleuchter, Holzöfen, viele Kissen - es ist unschlagbar! Die Besitzerin ist informativ und aufmerksam, lässt Ihnen aber genug Privatsphäre. Außerdem ist die Lage perfekt. Das Concertgebouw und viele Geschäfte, Museen, Boutiquen und Restaurants sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Und wenn Sie sich gemeinsam die Beine vertreten wollen, ist ein Spaziergang im Vondelpark ein Muss. Danach genießen Sie das Ambiente und einander wieder im Park Mansion.

  Das Crane Hotel ist ideal für eine Nacht auf eigene Faust Privatparty   

4: Das Kranich-Hotel

Der Kranich ist wirklich ein verstecktes Juwel. Oder auch nicht, im Verborgenen denn es befindet sich auf einem ehemaligen Hafenkran auf dem NDSM-Gelände. Das macht das Hotel zu Amsterdams ungewöhnlichstem Designhotel mit - von den Zimmern und dem Spa-Pool auf dem Dach - geradezu epischen Ausblicken auf die Stadt. Das Crane zieht vor allem Prominente, DJs und abenteuerlustige Nachtschwärmer an, die keine Höhenangst haben. Nach der Fahrt mit zwei klapprigen Industrieaufzügen erreichen Sie die einzigen drei luxuriösen Suiten auf zwei Ebenen, jede mit einer einzigartigen Designästhetik, mit steilen Treppen zu den Mezzaninen/Schlafzimmern und Badezimmern mit Regenduschen. Sie haben die Wahl zwischen den Suiten Mystique (bordellartige Atmosphäre), Free Spirit (hell und luftig) und Secret (im Stil von Tausendundeiner Nacht). Nur wenige Schritte von den künstlerischen Sehenswürdigkeiten und den aufstrebenden Restaurants und Ausgehvierteln von North entfernt. An der Spitze des Krans werden Sie schnell eine super sexy Atmosphäre bemerken, ein bisschen wie im Studio 54 Stimmung. Ideal für eine Nacht, in der Sie sich in Ihrem eigenen Privatparty mit einer (oder zwei!) unserer wilderen High Class Escorts.

 

 

         Das Twentyseven hat einen geheimen "Künstler"-Eingang/-Ausgang für echte VIPs

3: Siebenundzwanzig

Nehmen wir uns einen Moment Zeit, um uns ganz auf die Suiten dieses luxuriösesten Boutique-Hotels in Amsterdam zu konzentrieren. Angefangen bei schalldichten Fenstern und handgefertigten Türen, sauberer Luft aus dem Himalaya und High-Speed-Internet für all Ihre aufregenden visuellen Bedürfnisse. Dazu kommt die neueste Technologie, um unter anderem die ideale Temperatur, Unterhaltung (oe la la!) und das Licht zu steuern. Dazu kommen einige "kleine" Details wie Kunst von Cobra Art; exklusive, handgefertigte Badezimmer aus Naturstein; eine Dampfdusche und ein Doppel-Jacuzzi mit steuerbarer, stimmungsvoller Beleuchtung; eine voll ausgestattete Minibar mit einer erlesenen Auswahl unseres Sommeliers, gefüllt mit Rot- und Weißweinen, Champagner und anderen köstlichen Getränken; eine Kaffeemaschine der Spitzenklasse; Seidig weiche Tapeten von Pierre Frey aus Paris; Ascension Lattore Lounge-Sofas; Bettwäsche höchster Qualität von Nobilis aus Paris; handgefertigte Seidenteppiche von Braquenié und Fadini Borghi; luxuriöse, handgefertigte Eichenböden mit speziellen Versaille-Mustern; die neuesten Smart-TVs sowohl in den Schlafzimmern als auch in den Wohnzimmern und ein geheimer "Künstler"-Eingang/Ausgang für echte VIPs. Alles, was Sie hier tun müssen, ist sich zu bewegen.

 

    Das Breitner-Haus besteht aus nur zwei gigantischen Super-Deluxe-Suiten

2: Haus Breitner

Dieses märchenhafte Knabberhotel ist in einem ehemaligen Künstlerhaus untergebracht und strahlt noch immer von allen Seiten. Der Besitzer hat mit der Einrichtung der Geschichte des Hauses wirklich Tribut gezollt. Man hat das Gefühl, hier in einem Museum zu wohnen. Aber das wirkt nirgends bedrückend, im Gegenteil. Außerdem könnte es kaum intimer sein, denn das Breitner-Haus besteht nur aus zwei super-deluxe und riesigen Suiten. Betritt man zum Beispiel die George-Breitner-Suite im ersten Stock, hat man das Gefühl, dass seit ihrer Erbauung im Jahr 1882 keine Zeit vergangen ist. Die Vorderseite bietet einen einzigartigen Panoramablick auf den Oosterpark und das monumentale Tropenmuseum. Die ca. 80 m2 große Suite verfügt über einen persönlichen Schreibtisch mit Blick auf den Garten, einen großen Diwan, einen Kamin, italienische Kronleuchter und einen Baldachin mit feinster Bettwäsche. Ein wunderschönes Wandgemälde mit Schwertlilien in Gold und Blau verweist auf die künstlerische Vergangenheit des Breitnerhauses. Zusammen mit Ihrer hochkarätigen Begleitung können Sie das geräumige Privatbad mit einer schönen Badewanne und einer separaten Dusche genießen. Der Hauch der Superlative zieht sich auch durch das mehr als königliche Frühstück, Champagner inklusive. 

            Das Waldorf Astoria ist der Rolls Royce unter den Hotels in der Hauptstadt   

1: Waldorf Astoria

Und dann kommen wir zu unserer Nummer 1. Für uns ist es ein Hotel, das die perfekte Balance zwischen exquisitem Service und atemberaubendem Luxus bietet. Und das alles, ohne prätentiös zu sein. Mit anderen Worten: Das Waldorf Astoria Amsterdam, bestehend aus sieben nebeneinander liegenden Grachtenhäusern aus dem 17. Jahrhundert an der stattlichen Herengracht, ist der Rolls Royce unter den Hotels der Hauptstadt. Jedes Detail ist durchdacht, vom Design über den Service bis zur Kulinarik. Und das alles unter der Leitung des sympathischen Hoteliers Roberto Payergastronomischer Leiter Sascha Speckemeier und Sternekoch Sidney Schutte, der es geschafft hat, das Waldor Astoria Restaurant Spectrum auf 2 Michelin-Sterne zu kochen. Das hochprofessionelle Personal weiß absolut, wie man es macht, ist aber keineswegs abgehoben. Hier sind es die persönliche Note mit Raum für Humor (jeder Gast hat einen persönlichen Concierge), das elegante Ambiente und die einfach umwerfende, klassische Architektur mit Amsterdams größtem Innenhofgarten, die das Vorspiel liefern. Und dann kommt man auf sein Zimmer und die ultimative Party kann beginnen. Was für ein Vergnügen!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DE
Nach oben blättern
Nach oben blättern